2000 Most Common German Words in Context by Lingo Mastery

2000 Most Common German Words in Context by Lingo Mastery

2000 Most Common German Words in Context: Get Fluent & Increase Your German Vocabulary with 2000 German Phrases (German Language Lessons)

 

About The Book:


2000 Most Common German Words in Context: Get Fluent & Increase Your German Vocabulary with 2000 German Phrases (German Language Lessons)
2000 Most Common German Words in Context: Get Fluent & Increase Your German Vocabulary with 2000 German Phrases (German Language Lessons)

2000 Most Common German Words in Context: Get Fluent & Increase Your German Vocabulary with 2000 German Phrases (German Language Lessons)

Description: Have you been trying to learn German and simply can’t find a way to expand your vocabulary?
Do your teachers recommend you boring textbooks and complicated stories that you don’t really understand?

Are you looking for a way to learn the language quicker without taking shortcuts?

If you answered “Yes!” to at least one of those previous questions, then this book is for you! We’ve compiled the 2000 Most Common Words in German, a list of terms that will expand your vocabulary to levels previously unseen.

Did you know that — according to an important study — learning the top two thousand (2000) most frequently used words will enable you to understand up to 84% of all non-fiction and 86.1% of fiction literature and 92.7% of oral speech? Those are amazing stats, and this book will take you even further than those numbers!

 

In this book:
• A detailed introduction with tips and tricks on how to improve your learning
• A list of 2000 of the most common words in German and their translations
• An example sentence for each word – in both German and English
• Finally, a conclusion to make sure you’ve learned and supplied you with a final list of tips

Don’t look any further, we’ve got what you need right here!
In fact, we’re ready to turn you into a German speaker… are you ready to get involved in becoming one?

 

About The Author (Publisher):


Offered by kekmaw (publisher)

Lingo Mastery is an innovative language education brand that is transforming the way we learn languages. Lingo Mastery is on a mission to make language learning not just easier, but also a lot more fun.

Besides the fantastic books that can be found on this page, Lingo Mastery also has an active website, packed with golden nuggets that will help you on your journey to fluency. Check out www.LingoMastery.com for more.

 

My Review:


Appearance:
This book was an eBook, but currently, you can order Paperback for $14.41 on Amazon.

Content:
I Have studied the German(Deutsch) language for almost a year and a half, when I saw this ebook is available for a giveaway on LibraryThing I became so excited to receive and read it. Unfortunately, I had to contact the publisher, Lingo Mastery to get my copy.

as this title clears this book is for beginners and it’s a dictionary type of book which has examples of German and English for each letter.

There are some misspellings and the capitalization issues such as god instead of God. overall I recommend it to whoever is trying to learn the German language which is the international business language in the world. This book has been written by a native German author and is recommended for A2+ level learners.

There is also a German Short Stories for Beginners, which is good for whoever finished and mastered The 2000 Most Common Words in German. The Audiobook is also available on Amazon which will be a great help as the pronunciation of German words is not easy.

 

I’d like to thank Oscar and Lingo Mastery for providing me a copy of this book along in exchange for honest and unbiased feedback for the book.

 

Did You Know: (Book Articles)


The 2000 Most Common Words in German

Hello again, reader. As we previously stated in the Introduction, the words have been arranged by their frequency of use in common media, such as films, series, and books. Feel free to rearrange them during your practice to make things interesting. You will be provided with a word, a translation of the said word, and two examples of the term given. It’s as easy as that. At the end of the book, you’ll also be given a list of all the terms to refresh your memory. Let’s begin:

1- Ich – I Mein Name ist Joachim und ich komme aus Berlin. My name is Joachim and I am from Berlin.
2- Sein – To be Es ist nicht immer einfach, vernünftig zu sein. It is not always easy to be reasonable.
3- Sie – She/They Heute möchte sie ihre Familie in Hamburg besuchen. Sie warten am Bahnhof auf Anna. Today she would like to visit her family in Hamburg. They are waiting at the train station for Anna.
4- Der – The (Masculine) Der neue Nachbar ist wirklich sehr nett. The new neighbor is really very nice.
5- Nicht – Not Am Wochenende möchte ich nicht schon wieder schwimmen gehen. On the weekend I do not want to go swimming again.
6- Die – The (Feminine) Die neue Lehrerin ist noch relativ jung. The new teacher is still relatively young.
7- Es – It Er findet es ungerecht, dass er die ganze Arbeit allein machen muss. He finds it unjust that he must do all the work by himself.
8- Und – And Der Film war aufregend und definitiv sehenswert! The film was exciting and definitely worth seeing!
9- Haben – To have Man kann im Leben nicht alles haben. One cannot have everything in life.
10- Du – You Hast du mich vorhin angerufen? Did you call me earlier?
11- Das – The (Neuter) Sie findet das neue Auto viel besser als das Alte. She finds the new car much better than the old one.
12- Werden – To become (also used to indicate the future) Nächste Woche werden wir in den Urlaub fahren. Next week we will go on vacation.
13- Zu/Um zu – To/Too/In order to Heute Abend komme ich um 17:00 Uhr zu dir ins Büro. Ich verspreche, dass ich nicht zu spät kommen werde. Um rechtzeitig dort zu sein, werde ich den Zug nehmen. This evening I will come to your office at 17:00 (5 PM). I promise, that I will not arrive too late. In order to get there on time I will take the train.
14- Ein – A/An (Neuter) Ich habe ein Foto von meiner Frau auf meinem Schreibtisch. I have a photopraph of my wife on my desk.
15- In – In Wir wohnen in einem Haus im Stadtzentrum. We live in a house in the city centre.
16- Können – To be able to Ich kann schwimmen. I am able to Swim. 17- Wer – Who Wer hat dir das gesagt? Who told you that?
18- Mein – My/Mine Abends stelle ich mein Auto immer in die Garage.In the evening I always put my car in the garage.
19- Mit – With Morgen möchte ich gerne mit meinen Eltern an den See fahren. Tomorrow I would like to go to the lake with my parents.
20- Wir – We Wir kommen aus einem kleinen Dorf. We come from a small village.

 

1990- Der Notfall – The emergency Ich muss mit ihr sprechen – es ist ein Notfall! I have to talk to her – it is an emergency!
1991- Sparen – To save up Sie möchte Geld sparen, um nach Bali gehen zu können. She wants to save up money to be able to go to Bali.
1992- Bewahren – To preserve Wir müssen diese Kunstwerke vor Schäden bewahren. We have to preserve these paintings from damage.
1993- Existiert – Exists Er ist sich sicher, dass Gott existiert. He ist certain that God exists.
1994- Der Stoff – The material Der Stoff dieser Jacke ist ganz weich. The material of this jacket is really soft.
1995- Schade – What a shame Es ist wirklich schade, dass du schon gehst. What a shame that you are leaving already.
1996- Locker – Loose Diese Hose sitzt etwas locker. These trousers are a little loose.
1997- Der Prozess – The process Der Prozess ist lange und kompliziert. The process is long and complicated.
1998- Der Snack – The snack Ich könnte jetzt wirklich einen kleinen Snack vertragen. I could really do with a small snack right now.
1999- Der Spion – The spy Der Spion schreibt sich wichtige Informationen auf. The spy writes down important information.
2000- Der Krieger – The warrior Eines Tages wirst du ein großartiger Krieger sein! One day you will be a great warrior!

 

German Short Stories for Beginners

Chapter 1

Streitigkeiten

Nora und Jens sind gerne verheiratet. Die beiden lieben sich sehr, aber oft gibt es kleine Streitigkeiten zwischen den beiden. Immer geht es um kleine, unwichtige Probleme. Oft haben sie mit dem Haushalt zu tun. Es geht meistens darum, wer welche Aufgaben erledigt.

„Hast du den Müll rausgebracht?”, fragt Nora fast täglich. Jens ist genervt, dass er sich jeden Tag um den Müll kümmern muss.

„Wieso machst du nicht einmal den Müll?”, fragt er genervt. Aber Nora ist der Meinung, dass sie am meisten erledigt. Nora findet, dass zu Hause beide Partner gleich viel Hausarbeit erledigen sollten.

„Wir haben es doch so aufgeteilt”, antwortet sie. „Du willst ja nicht die Spülmaschine ausräumen!”. Da hat Nora recht. Jens hasst es, die Spülmaschine aus- oder einzuräumen. Er findet alte Essensreste ekelhaft.

„Außerdem mache ich die Wäsche, und das dauert am längsten. Zu der Zeit liegst du schon lange auf dem Sofa”, sagt Nora.

„Du musst die Wäsche doch nur in die Waschmaschine werfen!”, antwortet Jens. „Nein, ich muss sie auch sortieren und danach zum Trocknen aufhängen. Manchmal muss ich sogar deine Hemden für die Arbeit bügeln!”, sagt Nora wütend. Sie findet, dass Jens nicht einmal merkt, wie viel sie im Haushalt macht. „Wenn wir schon von meinen Klamotten sprechen, wo sind meine Socken? Hast du die beim letzten Mal mitgewaschen?”, fragt Jens.

„Nein”, antwortet Nora. „Wenn sie nicht im Wäschekorb sind, wasche ich sie auch nicht.”

„Und was soll ich morgen zur Arbeit anziehen, wenn ich keine Socken habe? Es ist kalt draußen!”

„Dann musst du eben dreckige Socken nehmen!”, antwortet Nora. „Ist es wirklich zu viel für dich, ein einziges Paar Socken zu waschen? Muss ich das jetzt auch noch selbst erledigen? Ich bin schließlich derjenige, der das meiste Geld nach Hause bringt! Da habe ich keine Zeit, die ganzen Hausarbeiten zu machen!” sagt Jens.

„Dann nimm dir einmal frei und hilf mir ein bisschen!”, sagt Nora. „Ich soll mir frei nehmen, um dir noch mehr Arbeit abzunehmen? Wer bezahlt dann die ganzen schönen Klamotten, die du immer haben willst? Ich kaufe dir so viele Sachen, dass du genügend Socken hast, um ein ganzes Jahr nicht zu waschen!”, ruft Jens wütend.

Da bricht Nora plötzlich in Tränen aus. Das nächste Mal fragt sie Jens sicher nicht mehr nach dem Müll. Sonst geht das Ganze wieder los. Eigentlich will Nora sich nicht streiten. „Wieso sagst du es nicht gleich, wenn es dir zuviel Arbeit ist, einen einzigen Sack Müll am Tag fünf Meter nach draußen zu tragen?!”, sagt sie unter Tränen. „Tut mir leid, Schatz!”, antwortet Jens und nimmt Nora in den Arm.

„Ich bin nur gestresst von der Arbeit. Ich bringe den Müll gleich raus.” Jeder Streit von Nora und Jens verläuft gleich. Jens wird einfach immer schwach, wenn Nora anfängt zu weinen. Vielleicht weiß sie das auch. Vielleicht ist es eine Strategie, damit Jens nachgibt und das macht, was sie will. Aber das wirft Jens ihr natürlich nicht vor. Nicht dass Nora noch mehr weint. Er will einfach seine Ruhe, und die hat er erst, wenn er den Müll rausbringt. Natürlich hat er auch seine Ruhe, wenn Nora den Müll übernehmen muss, weil sie ihn dann für den Rest des Abends ignoriert. Aber das will Jens natürlich auch nicht.

 

I always write my reviews on Amazon, 3ee, Goodreads, LibraryThing, and Social Media such as Facebook, Instagram, Twitter, Linked In, Telegram, and Google+.

If you also have read this book, please share your review below, we greatly appreciate your comment, and let’s talk about it!

Amin Rezaei

View posts by Amin Rezaei
I love Books and Blogging.

1 Comment

  1. murselo
    August 23, 2021

    Ich Seit ungefähr 2 Wochen lerne Deutsch 🙂

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to top